Dienstag, 3. Juli 2007

Beweggründe ...

Einfach drauflos ..

Nabend mal wieder, es ist lang her .. wie immer :P bin halt nicht der zuverlässigste .. komm gerade aus dem Kino und habe 168 Minuten Masochismus hinter mir. Hab mit einer alten Freundin gesprochen und ihr von meinem Blog erzählt und dachte „ nu setzte dich ran und schreibst einfach „ , zu meiner Verteidigung ich habe einige Weizen im Kino vertilgt. Ich wage mich nun an das Experiment einfach so runter zu schreiben, ohne Struktur ohne Themensetzung .. einfach so.

Halt nur was mir gerade durch den Kopf geht. Gerade frage ich mich warum ich diesen Blog überhaupt schreibe? Wo liegen meine Beweggründe bin ich so mitteilungsbedürftig? Wage ich es etwa von mir zu behaupten ich habe Talent ? Vielleicht mache ich das auch um mich von anderen abzuheben, will ich damit beweisen das ich in meinen Augen „super“ bin und alle anderen scheiße ?

Ehrlich gesagt, ich weiß es selber nicht so recht aber glaube das es das erstere ist. Mitteilungsbedürfnis. Nicht mehr, nicht weniger. Ist das so abwegig ? oder gar verwerflich? Ziemlich viele Menschen sind mitteilungsbedürftig , ich würde sogar behaupten das liegt in unsere Natur.

Jeder drückt sich irgendwie aus oder teilt sich mit, sei es mit seinen Klamotten, Musik die er selber macht oder extra laut im Auto hört damit es alle mitbekommen, seinem Auftreten , T Shirt aufdrucken , indem er in Foren schreibt wo ihn keinen Sau kennt, Myspace Seiten eröffnet oder durch die Gegend läuft und jeden vollsabbelt was man von Gott und der Welt hält. Ja ich will andere wissen lassen was ich denke, ich hoffe dadurch Leute irgendwie zu unterhalten. Ich will nicht dafür sorgen das Leute glauben was ich glaube , geschweige denn so denken, in einer Welt voll mit lauter Kazpern würde ich glaube ich Amok laufen xD. Ich will eventuell zum nachdenken anregen , dafür bin ich aber selten intelligent genug. Ich hoffe einfach damit eventuell Diskussionen in gang zu bringen an denen ich Teil haben kann und ja ich gebe es zu. Mir ist nicht egal wie andere Menschen über mich denken, ich will nicht das sie mich lieben aber mich interessiert ob sie mich hassen oder mich für einen Vollpfosten halten. Gut, ich gebe zu einige meiner Aussagen wirken verdammt herablassend gegenüber einem großen Teil der Gesellschaft aber ist es so falsch seinen kopf anzustrengen und für dich selber zu denken? Phrasen zu dreschen wie „ das Glück ist mit den Dummen“ wäre jetzt zu einfach, allein schon deswegen weil ich nie ein Topschüler war und mich auch nicht für besonders intelligent halte, ich halte mich lediglich für sehr nachdenklich. Ich habe nicht viel Ahnung von Politik oder Geschichte ich beherrsche nicht einmal vernünftige Rechtschreibung geschweige denn Grammatik. Allerdings bin ich der Meinung ( so arrogant es auch klingt ) das ich einen gewissen Unterhaltungswert besitze und sei er noch so winzig und da ich momentan viel Zeit habe und mir viel Gedanken mache dachte ich mir ich könnte mich ja damit beschäftigen diese zu Papier ( und sei es nur virtuelles ) zu bringen. Irgendwas aufzuschreiben und niemandem zu zeigen ist aber auch mist, daher rührt dieser Blog. Niemand lebt und handelt nur für sich selbst.

Hmm das war ziemlich kurz aber hab mein Pulver für heute schon verschossen

Greetings KaZper

Kommentare:

  1. Sooo wirklich viel Passiert hier ja nicht mehr... schade eigentlich, hab eigentlich hin und wieder gerne hier vorbeigeschaut.

    mfg
    N8cr@wl€r

    AntwortenLöschen
  2. joa hab schon neue blog einträge vorbereitet .. hab seid einer woche wieder geschrieben aber noch nichts spruchreifes .. stay tuned ^^ es kommt wieder was, versprochen.. außerdem nehm ich das oben gesagt als Kompliment, also danke

    AntwortenLöschen

 
Besucherzähler