Freitag, 18. September 2009

Anm. d. Autors

So, bevor ich demnächst den sechsten Filmriss Teil veröffentliche, ich sitze gerade daran und es fällt mir leichter als ich dachte, wollte ich noch schnell 2-3 persönliche Sachen loswerden.


An euch Leser :

Ich freue ich mich nicht nur über jedes Kommentar und jede Kritik, nein ich wünsche mir sie sogar. Ich halte mich nicht für jemand super talentierten und habe noch viel viel viel zu lernen. Daher bitte ich jeden, der irgendwas anzumerken hat dies auch zu tun.
Damit ist im speziellen negative Kritik gemeint. Natürlich geht jedes Lob runter wie Öl und erfreut mich immens. Dennoch ist negative Kritik extrem wichtig damit ich aus den Fehlern lerne die ich mache. Da ich das immer relativ zügig runterschreibe und zu faul bin, die Texte erstmal ein paar Tage ruhen zu lassen und dann mit Abstand nochmal zu lesen, fallen mir halt vielen Dinge nicht auf. Passagen die unverständlich sind? Logiklöcher? Zusammenhänge die keinen Sinn machen? Immer her damit, weist mich darauf hin und ich gelobe Besserung. Meine immensen Rechtschreibfehler sind damit nicht zwingend gemeint, die kann man mir aber gerne per ICQ oder ähnliches mitteilen.
Außerdem verschafft mir ein regelmäßiges Nutzen der Kommentarfunktion eurerseits auch einen besseren Überblick darüber, wieviele überhaupt diesen Blog verfolgen, was mir persönlich doch schon wichtig ist denn wenn ich keinen Geltungsdran hätte, würde ich das nicht als Blog ins Internet stellen. Außerdem, umso mehr Leute es lesen umso motivierter bin ich natürlich.
Also, bitte nutzt die Kommentarfunktion wenn ihr was zu sagen habt. Falls nicht, auch kein Problem aber verkneift euch bitte keine Kritik, ich komm damit klar und werde mich schon nicht umbringen.. höchstens euch.


Zum Blog :

Weiterhin überarbeite ich gerade das Layout meines Blogs, innerhalb der engen formalen Möglichkeiten die ich habe.
Außerdem wundern sich vielleicht einige, das der Blog, "der Geschichten erzählt", bisher nur eine erzählt.
Ich arbeite parallel auch an einer Art Sci-fi Geschichte, die Problematik ist die Übersicht. Da man diese Blog-Archive nicht thematisch sondern nur nach Datum ordnen kann, würde das eine große Unübersicht mit sich bringen.
Ich arbeite an einer Lösung, wenn ich keine finde, wird halt alles schön der Reihe nach gemacht.

So , das wars schon, am Schluss möchte ich noch verschiedenen Leuten für verschiedene Hilfestellungen oder sehr schönes Feedback des Blogs betreffend danken.
Also vielen Dank an Grint, Hagi, Jan, Linda, Malte und Martin.
Das wars, ich bin raus.
Greetings Kazper

Kommentare:

  1. Du könntest die Geschichten in verschiedenen Farben schreiben, so sieht man auf den ersten Blick was zusammen gehört. Aber ich find es glaube ich besser wenn die Geschichten nacheinander abgehandelt werden, dann muss man nicht solange warten um zu wissen wie die Geschichte weitergeht.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn dann eher verschiedene Schriftarten, in "bunt" würde das alles sehr komisch grundschulmäßig aussehen..
    überlege aber gerade ob ich vielleicht einen Blog pro geschichte aufmache und dann verlinke.. kostet ja nichts, nur würden sich dann die Zeitabstände verlängern in denen eine Geschichte weitergeführt wird.

    AntwortenLöschen
  3. Einen zweiter Blog mit einer alternativen Persönlichkeit als Autor wäre doch nett.

    JUAN FERNANDO RODRIGUEZ DELLA HOJA PADRON!!!
    Ein mexikanischer Sci-Fi-Autor, der an Ufos glaubt und seinen Tequilla nur mit Minze trinkt.

    ...und er mag kleine Jungen...

    na gut das ist zu viel des Guten:)

    AntwortenLöschen

 
Besucherzähler