Montag, 18. Januar 2010

Es gibt kein Außen mehr...

Weil man überhaupt nichts aushält
muss man immer ganz und gar sein
muss immer alles klar sein
wie die Teile eines Puzzels
und die kleinen Hände greifen
nach den Teilen die nicht passen wollen

Es gibt kein Außen mehr
kein Drinnen und Draußen mehr



Vorübergehend geschloßen.


Nachtrag:
Nach einem kurzen Sacken lassen, ist mir das hier jetzt doch zu kryptisch gewesen.
Über die Beweggründe warum ich mit Filmriss "pausiere" kann ich nicht viel sagen, außer das mir momentan jegliche Motivation zum Schreiben fehlt, jedenfalls in der bisherigen Form. Außerdem kommt mir das momentan zusehends alberner vor.
Was hier jetzt stattfindet weiß ich noch nicht so recht. Fakt ist, dass ich mit Filmriss nicht dahingekommen bin, wo ich hinwollte und mir vielleicht zuviel vorgenommen habe. Es ist mit Sicherheit noch nicht alles aus dem Leben des Charakters erzählt, geschweige denn seine aktuelle Position genug verdeutlicht, dennoch fehlt momentan ein wenig der Drang, was vielleich auch an einer gewissen zu starken Intensität meinerseits liegt, die ich hier unsichtbar für andere einsetze (ungefähr darauf zielt auch das von mir gewählte kryptische Zitat ab).
Fakt ist, dass ich mir überlege was nun weiterhin wird. Ich hoffe, dass wenn ich Filmriss erstmal ruhen lasse, ich entweder wieder lust bekomme daran oder etwas anderem weiter zu arbeiten.
Außerdem ist das Abenteuer Blog hier noch nicht beendet, trotz aller Abneigung gegenüber der bisher veröffentlichen Geschichte, ist mein Mitteilungsbedürfnis und Geltungsdrang so stark wie eh und je.
Also mich würde freuen wenn hier weiterhin ab und zu vorbeigeschaut wird. Ich versuche auch ab und an neues zu bieten.

So long...

1 Kommentar:

  1. Ich baue darauf, das die Lust zum schreiben wieder kerrt (hmm, ich glaube so schreibt man das nicht :))

    Gruß Heiko

    AntwortenLöschen

 
Besucherzähler